Berliner Ensemble

"Der zerbrochne Krug" von Kleist
Regie: Peter Stein
Premiere: 13.09.2008

Vorstellungen sind: im April 2017 keine

"Wenn ihr selbst, Dorfrichter Adam (Klaus Maria Brandauer), den Krug zerschlagen hättet, könntet ihr nicht eifriger allen Verdacht von Euch auf jenen jungen Mann hinwälzen als jetzt. - Wie wahr die Aussage des strengen Gerichtsrats Walter (Martin Seifert) tatsächlich ist, weiß nur der angesehene Dorfrichter Adam selbst. Schließlich war er es, der versucht hat, sich die Jungfer Eve (Katharina Susewind) gefügig zu machen, um dann auf der Flucht vor dem gehörnten Verlobten den Krug zu zerbrechen. Jetzt ist Gerichtstag und vor ihm stehen eine aufgebrachte Frau Marthe Rull (Tina Engel) mit dem zerbrochenen Krug und Tochter Eve und deren Verlobter Ruprecht (Roman Kanonik) mit seinem Vater. Marthe (Tina Engel) beschuldigt Ruprecht ihn vermeintlich spätabends „in flagranti“ bei ihrer Tochter Eve im Zimmer überrascht zu haben, wobei der wertvolle Krug zerbrochen ist. Täter und Richter zugleich, redet und richtet sich Adam wegen Eve um Kopf und Kragen. Und zwischen all diesen Stühlen gilt es für Schreiber Licht (Michael Rotschopf) zu lavieren.

Tina Engel - Der zerbrochne Krug - Berliner Ensemble

Kritiken:
"Ein Spektakel bis zuletzt", so Barbara Villiger-Heilig von der Neue Zürcher Zeitung, 15.09.2008

"Was aber bleibet, ist großes Theater", befindet Gerhard Stadelmaier in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 15.09.2008

"Um mich ist Schwank, also schwanke ich", bringt Lothar Müller in der Süddeutschen Zeitung (15.9.) den Abend für sich auf den Punkt. Denn schon allein "wegen des Kontrastes zwischen der derben Komik und den fünffüßigen ungereimten Jamben, die der Entlarvung des Dorftyrannen das Versmaß einer Schillerschen Tragödie überwerfen", sei Kleists Adam eine Paraderolle der Schauspiel- wie der Sprechkunst.

Der zerbrochne Krug - Berliner Ensemble

------------------------------------------------------------------------------------

Tina
Engel

Termine